DA SEID IHR JA!

VORSCHAU

Eine digital vermittelte Tour und eine Ausstellung zu ausgewählten Plastiken und baugebundener Kunst vom Alexanderplatz über die Leipziger Straße bis zum Platz des Volksaufstands von 1953

Ein Projekt von KVOST – Konzept Stephan Koal
in Zusammenarbeit mit Edouard Compere, Martin Maleschka und Reinder Wijnveld
in Kooperation mit History App Berlin

Im Juli 2020 wurde der „Komplex Leipziger Straße“ unter Schutz gestellt. Der Kunstverein Ost – KVOST hat seinen Sitz in der Leipziger Straße 47 und befindet sich inmitten dieses städtebauliches Großprojekts, das 1969 startete. Formsteine aus Beton säumen den Eingang des Kunstvereins, weitere Skulpturen und Mosaike aus der DDR befinden sich in der unmittelbaren Umgebung.

Zudem befinden sich auf der Achse Alexanderplatz – Potsdamer Platz eine Vielzahl freistehender Plastiken und baubezogener Kunst aus den 1960er-1980er Jahren, die es wert sind, von einem größeren Publikum entdeckt und diskutiert zu werden.

Ziel des Projektes ist es konkretes Wissen über die Kunstwerke und Künstler*innen zu vermitteln, die im Rahmen des Wiederaufbaus des Berliner Zentrums (Ost) in der DDR entstanden sind.